Zu einem außerordentlichen Arbeitseinsatz trafen sich am Samstag 14 Mitglieder des MSV Condor und auch Helfer aus der Jägerschaft um die durch die Wildschweine rausgerissenen Grassoden in Handarbeit wieder einzusetzen. So wollen wir uns eine komplette Neueinsaat ersparen Sogar das Wetter hatte ein Einsehen mit uns. Es war zwar kalt und windig, aber wenigstens trocken. Nach 3 Stunden waren die gröbsten Schäden behoben und wir konnten uns an einem heißen Eintopf im gut geheizten Vereinsheim wieder aufwärmen. Wenn das Wetter es im Frühjahr zulässt, müssen wir die noch vorhandenen Löcher mit Erde füllen und den Platz walzen. 

Die restlichen Wildschweine sind übrigens gern zur Eröffnung unserer Startbahn West eingeladen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.