Hubschrauber

Modellhubschrauber üben bereits seit Anbeginn ihrer Entwicklung eine besondere Faszination auf alle Modellflugsportler aus. Die Eigenschaft, über einem Fixpunkt schweben zu können, unabhängig von Start- und Landepiste zu operieren, Lasten zu transportieren, und – das entsprechende Können des Piloten vorausgesetzt – mit Höchstgeschwindigkeiten von über 150 km pro Stunde atemberaubende Figuren in den Himmel zu zaubern, machen Modellhubschrauber zum gefragten High-Tech-Sportgerät. Moderne Technik und Elektronik bieten Möglichkeiten wie nie zuvor, fordern aber auch den persönlichen Einsatz des Hubschrauberpiloten in hohem Maße.
Den flugphysikalischen und technischen Eigenheiten der Drehflügler Rechnung tragend, gliedert sich der Fachbereich Hubschrauber im DMFV in unterschiedliche Sparten. Dreh- und Angelpunkt ist und war über viele Jahre hinweg die Kunstfliegerei. Erst in jüngerer Zeit ist die Entwicklung so weit fortgeschritten, dass auch Großhubschraubermodelle nicht mehr nur für Profis, sondern auch für den ambitionierten Hobbypiloten realisierbar sind.
Der Deutsche Modellflieger Verband pflegt eine breite Palette von Aktivitäten zur Förderung des Hubschraubermodellfluges in Deutschland. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der stetigen Verbesserung der Sicherheitsstandards und der Erweiterung des Angebots für Einsteiger.
Experten des DMFV präsentieren den Hubschraubermodellflug in Deutschland ausgesprochen eindrucksvoll auf den bekanntesten Modellbaumessen wie zum Beispiel in Dortmund, Stuttgart oder Leipzig.
[zurück] [über uns] [Home]
Text: Deutscher Modellflieger Verband   /  Fotos: MSV-Condor